DSG Union Gutau

15. Meisterschaftsrunde:

Gutau : Münzbach 2:2 (0:2)

1. Halbzeit:

Unsere Mannschaft startete gut in die Partie und drückte die Münzbacher früh in die eigene Hälfte. Mehrere Schüsse wurden jedoch abgeblockt oder vom Gäste-Goalie entschärft. In Minute 32 dann aber der Schock für Gutau. Ein Weitschuss von Mitterlehner fand den Weg ins Tor. Aus dem Nichts das 0:1. Nach diesem Treffer wirkte die Heimmannschaft etwas angeschlagen und so geschah der zweite Gegentreffer. In der 37. Minute legte sich Mitterlehner den Ball außerhalb des Strafraums zurecht und schoss das 0:2.

2. Halbzeit:

Die zweite Hälfte wurde geprägt von Mittelfeldgeplänkel und Zweikämpfen. Gutau versuchte den Ball nach vorne zu treiben um so schnell wie möglich den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 77. Minute war es dann soweit. Michael Würzl stellte auf 1:2. Die Heimelf, angetrieben von den Gutauer Fans, drückte auf den Ausgleich. 4 Minuten nach dem 1:2 bekam Thomas Kordik 40 Meter vor dem Gäste-Tor den Ball. Der Verteidiger fackelte nicht lange und schoss den Ball wunderschön in die Maschen. Der verdiente Ausgleichstreffer zum 2:2. Noch 9 Minuten zu spielen und Gutau drückte weiter aufs Tempo. 5 Minuten vor Ende hatte Philipp Hoheneder noch die Chance auf den Siegestreffer, der Abschluss ging jedoch neben das Tor. In Minute 87 sah dann der eingewechselte Christoph Reindl noch die Gelb-rote Karte nach einer kuriosen Fehlentscheidung des Unparteiischen. Am Ende blieb es beim 2:2 Unentschieden.

Reserve:

Gutau : Münzbach 6:2 (3:0)

Nach einer soliden Leistung gewann unsere Reserve mit 6:2. Die Tore erzielten Thomas Brunner (3x), Martin Schwabegger (1x), Clemens Reindl (1x) und Lukas Hackl (1x).

Anstoßzeiten:

Kampfmannschaft: 16:30 Uhr

Reserve: 14:30 Uhr

14. Meisterschaftsrunde:

Treffling : Gutau 0:0 (0:0)

1. Halbzeit:

Im ersten Spiel der Rückrunde musste die Mannschaft von Trainer Roland Ametzberger nach Treffling ins Exit 19- Stadion. Schiedsrichter Mesic pfiff das Match um 15:30 an und Gutau musste gleich früh den ersten Spielerwechsel vornehmen. Verteidiger Haunschmid musste verletzt ausgewechselt werden. In der 3. Minute fanden die Trefflinger die erste gute Chance vor. Nach einem Stanglpass von Robert Hartl jagte Julian Huemer den Ball aber über das Gästetor. Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen und ohne große Aufreger. In der 35. Minute gab es noch eine gute Chance für die Gastgeber die jedoch nicht genutzt werden konnte.

2. Halbzeit:

Auch in der 2. Halbzeit hielt unsere Mannschaft gut dagegen und hatte sogar die Chance auf den Führungstreffer. Nach rund 70 Minuten zog Hohender entschlossen in den Trefflinger Strafraum. Der Schuss fiel aber zu schwach aus. In Minute 88 rettete dann Goalie Stütz unserer Mannschaft den Punkt. Er entschärfte einen gut angetragenen Sallinger-Freistoß. Somit blieb es beim 0:0.

Reserve:

Treffling : Gutau 2:2 (0:1)

Unsere Reserve führte gegen die Trefflinger schon mit zwei Toren, kassierte jedoch noch 2 späte Gegentore und musste sich somit ebenfalls mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Anstoßzeiten:

Kampfmannschaft: 15:30 Uhr

Reserve: 13:30 Uhr

Nach Absprache mit den Vereinsverantwortlichen legt Horst Neumüller sein Traineramt in Gutau zurück. Als Grund nannte er familiäre Gründe. Neumüller war seit September 2013 Trainer der Kampfmannschaft und Reserve.

Danke für deinen Einsatz und die gemeinsame Zeit in Gutau und natürlich viel Erfolg bei deiner neuen Aufgabe.

Nach akribischer Trainersuche fand man mit Roland Ametzberger den richtigen Kandidaten für diese Position. Ametzberger schnürte als Spieler seine Fußballschuhe für die Union Naarn. Als Kampfmannschaftstrainer war er bei der Union Münzbach, sowie bei der Spielgemeinschaft ASKÖ Perg/SU Windhaag tätig.

Herzlich willkommen in Gutau und einen guten Start in die Rückrunde.

Bereits im Herbst entschloss man sich, aufgrund des dünnen Kaders sowie der Tabellensituation, am Transfermarkt aktiv zu werden. Ziel war es ein bis zwei junge, ambitionierte Spieler nach Gutau zu lotsen. Was mit der Verpflichtung von Philipp Bergsmann und Michael Würzl auch gelang. Beide Spieler kommen vom SV Freistadt und konnten bereits Landesliga-Luft schnuppern. Neu im Kader ist auch Manuel Rockenschaub, der bereits seit Mitte des Herbstdurchganges in Gutau als Hilfsschiedsrichter fungiert und ab dem Frühjahr die Reserve verstärken wird.

Herzlich willkommen und viel Erfolg in Gutau.

Auf ein gelungenes Hallenturnier kann die Sektion Fußball zurückblicken. Am vergangenen Samstag matchten sich knapp 50 Hobby-Hallenkicker um den begehrten Titel zum Fussi-Füzzi König 2015. Sieger wurde das Team rund um Jürgen Schützeneder (Michael Karte, Rene Stütz, Matthias Scheuchenpflug, Simon Gruber). Zweiter wurde die Mannschaft von Tobias Dumfarth (Manuel Klaner, Philipp Hoheneder, Mario Stütz, Lukas Priemetshofer). Den dritten Platz belegte Thomas Kordik mit seinen Mannen (Christoph Gratzl, Dominik Karte, Christoph Reindl, Martin Schwabegger). Auch etliche Zuschauer bestaunten die fußballerischen Künste der Teams.

Gratulation an alle Teilnehmer!

Besonderer Dank gilt allen Helfern und Sponsoren sowie Erwin Pils der wieder einmal sehenswerte Fotos vom Turnier knipste.  

Fotos unter: http://www.naturfotografie-erwinpils.at/aktuelles/

13. Meisterschaftsrunde:

Hagenberg : Gutau 5:2 (2:1)

1. Halbzeit:

Das letzte Hinrundenspiel ging am Sonntag in Hagenberg über die Bühne. Unsere Mannschaft ging topmotiviert auf den Platz der Jobliner Arena. Bereits nach nur 5 Minuten durften die Fans der Union Gutau das erste Mal jubeln. Clemens Reindl stellte auf 0:1 für die Gäste. Hagenberg wirkte nach diesem Treffer nur kurz geschockt und versuchte nach dem Gegentreffer besser ins Spiel zu kommen. In der 22. Spielminute konnten die Hausherren dann ausgleichen. Lukas Waldenberger stellte auf 1:1. Das Spiel wurde immer mehr zu einem harten Kampf für beide Mannschaften. In der 39. Minute konnte Hagenbergs Husic nach einem klaren Foul im Strafraum den fälligen Elfmeter zum 2:1 Pausenstand verwandeln.

2. Halbzeit:

Für unsere Elf war das Spiel nach dem bitteren Gegentreffer vor der Halbzeit jedoch noch lange nicht gelaufen. Nach nur 6 Minuten stellte unsere Nummer 10 Jakob Wolf auf 2:2. Nach diesem Treffer stand unsere Defensive leider nicht kompakt genug und kassierte 2 schnelle Gegentore in Minute 63 und 66 durch Kasbauer und abermals Husic. Beide Male wurde eine vermeintliche Abseitsstellung vom Linienrichter nicht gegeben. Gutau konnte nur noch durch einen Hoheneder-Freistoß gefährlich werden. Tormann Höglinger konnte jedoch diesen Ball entschärfen. In der 90. Minute setzte Hagenberg den Schlusspunkt. Christoph Kasbauer stellte auf 5:2, gleichzeitig der Endstand.

Reserve:

Hagenberg : Gutau 0:0 (0:0)

Die Reservemannschaft konnte viele Chancen nicht verwerten und musste sich somit mit der Punkteteilung begnügen. 

Das Spiel gegen den ASV Hagenberg wurde aufgrund zu starken Regens letzten Samstag abgesagt. Diesen Sonntag wird das letzte Meisterschaftsspiel der Hinrunde nun gespielt.

Anstoßzeiten:

Kampfmannschaft: 14:00 Uhr

Reserve: 12:00 Uhr

Anstoßzeiten:

Kampfmannschaft: 17:30 Uhr

Reserve: 15:30 Uhr

Hauptsponsoren

Nebensponsoren