DSG Union Gutau

Ein großer Erfolg war der Familien-, Kindernachmittag vergangenen Sonntag, der unter dem Motto "Heimspiel für alle Familien" stattfand. Das Wetter spielte mit und unsere jüngsten Gäste hatten viel Spaß beim Ponyreiten, sich schminken lassen oder beim bewältigen des Trainingsparcours. Zur Freude der Kinder gab es auch noch Gratis-Eis dass sich die Kleinsten auch gut schmecken ließen. Herzlichen Dank an Verena und Paddy vom Ponyhof Daneder für die tolle Umsetzung und Unterstützung.

www.sport-der-bewegt.at


 

24. Meisterschaftsrunde:

Gutau vs. Pierbach/Mönchdorf 0:2 (0:0)

1. Halbzeit:

Beide Mannschaften fanden gut ins Spiel, Chancen blieben jedoch in den ersten 15 Minuten aus. Nach ungefähr 20 Minuten kam dann der erste Warnschuss auf das Tor der Gäste. Nach einem Ballverlust der Pierbacher im Mittelfeld schalteten die Gutauer schnell um. Der Abschluss an der Strafraumgrenze ging leider nur an die Stange. Ansonsten gab es keine hochkarätigen Chancen in den ersten 45 Minuten, Pausenstand 0:0.

2. Halbzeit:

Beide Mannschaften kamen hellwach aus der Kabine. Pierbach konnte sich jedoch öfter in den Zweikämpfen durchsetzen und so kamen die Gäste zu mehr Torchancen. In der 69. Minute zappelte der Ball das erste Mal im Netz. Nach einem Freistoß aus einer Halbposition konnte Pierbachs Rumetshofer den Ball ins lange Eck köpfen. Nicht einmal zehn Minuten später legten die Gäste nach. Thomas Gaffl erzielte nach einem Elfmeter das 0:2. Nach diesem Treffer verlor das Spiel etwas an Tempo. Beide Mannschaften konnten nicht mehr zusetzen und somit blieb es beim 0:2 Auswärtssieg für Pierbach/Mönchdorf.

Reserve:

Gutau vs. Pierbach/Mönchdorf 2:4 (1:0)

Nach einer 1:0 Pausenführung bekam man 4 Gegentreffer in Halbzeit 2. Auch das 2:4 in der 75. Minute änderte nichts mehr am Sieg der Gäste. Die Tore für Gutau erzielten: 1x Martin Schwabegger und 1x Michael Schwabegger

Anstoßzeiten:

Kampfmannschaft: 17:00 Uhr

Reserve: 15:00 Uhr

Die Spieler der Kampfmannschaft und das Team der 2. Mannschaft sowie die Trainer und Funktionäre erhielten neue Trainingsanzüge in den Vereinsfarben blau-weiß. Ein großes Dankeschön gilt dem Königswiesener Installationsunternehmen S. H. G. mit Filialleiter Binder Markus in Gutau, der die Einkleidungsaktion mit einem großzügigen Sponsorbetrag unterstützt hat. Die Kampfmannschaft der DSG Union Gutau bedankte sich bei der offiziellen Übergabe mit einem 1:0 Heimerfolg gegen Baumgartenberg. 

Neue Trainingsanzüger S.H.G. Binder

23. Meisterschaftsrunde:

Baumgartenberg : Gutau 1:0 (0:0)

In der 23. Runde musste sich unsere Elf auswärts Baumgartenberg mit 1:0 geschlagen geben. Noch dazu wurde Jungstürmer Hoheneder bei einem Foul am Knöchel getroffen und musste sofort verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Torschütze für Baumgartenberg: Haslinger (56')

Reserve:

Baumgartenberg : Gutau 2:5 (2:4)

Unsere Reserve gewann klar mit 2:5. Torschützen für Gutau: 2x Lukas Hackl, 1x Christoph Reindl, 1x Clemens Reindl und 1x Daniel Satzinger.

Anstoßzeiten:

Kampfmannschaft: 19:30 Uhr

Reserve: 17:30 Uhr

22. Meisterschaftsrunde:

Gutau : Unterweitersdorf 3:1 (2:0)

1. Halbzeit:

Schiedsrichter Kosovo Gashi pfiff das Match der 22. Runde pünktlich um 17:00 Uhr an. Relativ schnell kristallisierte sich eine Überlegenheit der Gutauer heraus. Die einzige Gefahr für das Tor der Heimmannschaft stellte ein missglückter Rückpass dar, den Goalie Stütz noch an die Stange lenken konnte. Nach mehreren vereinzelten Kleinchancen durften die Gutauer den ersten Treffer in der 31. Minute bejubeln. Der Routinier Michael Schwabegger traf für die Heimelf zum 1:0. Die Ametzberger-Elf übte weiterhin Druck auf die gegnerische Verteidigung aus und stellte nur 9 Minuten später auf 2:0. Torschütze erneut Michael Schwabegger. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

2. Halbzeit:

In Halbzeit 2 präsentierte sich Gutau wieder besser in den Zweikämpfen. In der 59. Minute dann jedoch der Anschlusstreffer für die Gäste. Stephan Peheim traf mit einem wunderschönen Weitschuss für die Unterweitersdorfer. Keine Abwehrchance für Tormann Stütz. Nach diesem Treffer drückte Gutau wieder aufs Tempo und wurde dafür in Minute 70 belohnt. Michael Würzl stellte mit einem wuchtigen Kopfball auf 3:1. In den restlichen 20 Spielminuten blieben weitere hochkarätige Chancen aus und somit feierte die Union Gutau einen wichtigen Heimsieg.

Reserve:

Gutau : Unterweitersdorf 2:4 (2:1)

Nach einer guten ersten Hälfte führte unsere Reserve mit 2:1. Nach der Pause bekam man zwei schnelle unglückliche Treffer. Den Schlusspunkt setzte abermals Unterweitersdorf zum 2:4. Tore für Gutau erzielten: Thomas Brunner und Michael Karte.

Anstoßzeiten:

Kampfmannschaft: 17:00 Uhr

Reserve: 15:00 Uhr

 

Anstoßzeiten:

Kampfmannschaft: 17:00 Uhr

Reserve: 15:00 Uhr

 

Alle Nachwuchsmannschaften der Sektion Fußball wurden kürzlich mit den gleichen Trainingsanzügen wie die Erwachsenen ausgestattet. Die offizielle Übergabe fand beim Heimspiel der Reserve- und Kampfmannschaft gegen Weitersfelden statt. Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen bedankten sich die Verantwortlichen und der Vorstand bei den Sponsoren Herrn Bankstellenleiter Helmut Leitner (RAIKA Gutau) und bei Herrn Heimo Wenigwieser (Geschäftsführer der Firma Compact) für die finanzielle Unterstützung.

 

         

20. Meisterschaftsrunde:

Gutau : Tragwein 0:1 (0:1)

1. Halbzeit:

In der 20. Runde begrüßte die Union Gutau zuhause den Sc Tragwein/Kamig. Schiedsrichter Pilz pfiff das Match pünktlich um 17 Uhr an und es dauerte nur wenige Minuten bis zum ersten Treffer. Nach einer einstudierten Corner-Variante traf Tragweins Tischberger zum 0:1. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste über weite Strecken mehr vom Spiel und auch die Chance auf einen weiteren Treffer. Hochetlinger scheiterte jedoch am starken Gutauer Schlussmann Rene Stütz.

2. Halbzeit:

Nach dem Wiederanpfiff stemmte sich die Ametzberger-Elf gegen die drohende Niederlage. Die Gutauer fanden auch die ein oder andere Möglichkeit vor, der Ausgleich blieb den Heimischen jedoch versagt. Während Philipp Hoheneder nach einer Flanke den Ball am Tor vorbeisetzte, fand Peter Weissengruber in Gästegoalie Buchgeher seinen Meister. Zudem blieb bei einem vermeintlichen Foul im Tragweiner Strafraum die Pfeife des Unparteiischen stumm. In der Schlussphase hätten die Gäste das Spiel endgültig entscheiden können, jedoch wurde die ein oder andere Konterchance nicht genutzt. In Minute 90 dann eine Großchance für die Gäste. Zunächst traf Tragweins Buchberger nur das Aluminium, ehe die Gutauer den Ball von der Linie kratzen konnten. Am Ende blieb es beim knappen Auswärtssieg für Tragwein.

Reserve:

Gutau : Tragwein 2:2 (1:2)

Gegen eine starke Tragweiner Mannschaft spielte unsere Reserve 2:2. Die Tore für Gutau erzielten Jürgen Schützeneder und Thomas Brunner.

Hauptsponsoren

Nebensponsoren