DSG Union Gutau

Das nächste Meisterschaftsspiel findet am Samstag, 10. September 2016 in Unterweißenbach (Oskar Böhm Stadion) statt.

Anstoß Kampfmannschaft: 20 Uhr, Reserve: 18 Uhr

28. August 2016

Langenstein : Gutau 1:4 (0:2)

In der Auszeit Arena von Langenstein kannte weder Gutau noch die Hitze mit den Gastgebern Gnade. Jürgen Schützeneder eröffnete den Torreigen und schloss eine schnelle Kombination trocken mit einem Flachschuss ins lange Eck ab (20.). Zwei verunglückte Rückpässe der Langensteiner Verteidigung sorgten ebenfalls für Torgefahr und für einige Unterhaltung auf den Zuschauerrängen. Klar überlegen wurde knapp vor dem Halbzeitpfiff Florian Brunner im Strafraum gefoult. "Köck" Jürgen Schützeneder kannte vom Elfmeterpunkt keine Gnade und verwandelt staubtrocken, wieder flach in die linke Ecke (43.).
Wie Luftenberg im ersten Meisterschaftsspiel war auch Langenstein großzügig und beschenkte Gutau durch ein Eigentor von Manuel Bauer mit dem 0:3 gleich nach Wiederbeginn. Das Match war nun endgültig entschieden. Umso unnötiger die rote Karte nach einem Foul für Clemens Reindl (62.). Christoph Gratzl, in den Sprintduellen mit seinen Gegnern immer einen Schritt voraus, erhöhte in der 75. Spielminute auf 4:0. Wenige Minuten später durfte Neuzugang Lorenz Prenneis durch die Einwechslung für "Legionär" Jakob Wolf erstmals die Gutauer Kampfmannschaft verstärken. Mit dem Schlusspfiff gelang Langenstein durch einen Freistoß knapp nach der Mittellinie der Ehrentreffer.

Reserve:
Langenstein : Gutau 0:14 (0:3)
Unglaubliche 14 Volltreffer für Gutau musste Schiedsrichter Dieter Schwarzl in den Spielbericht eintragen. Langenstein wurde im ersten Spielabschnitt noch verschont und konnte mit einem 0:3 Rückstand noch recht gut leben. Stehend k.o. musste man sich aber den Druck unserer 1b vollkommen ergeben und wurde mit weiteren 11 Treffern nach der Halbzeit vorgeführt. Die Treffer für Gutau: Benedigt Brunner (4), Michael Schwabegger (3), Tobias Dumfarth (2), Michael Karte (2), Lorenz Prenneis (Elfm.), Robert Eichhorn, Mario Stütz.

Foto: Jürgen Lesterl

20. August 2016

Gutau : Luftenberg 2:1 (1:1)

Der mit Spannung erwartete Saisonauftakt ist geglückt. Gutau gewinnt nach einem 0:1 Rückstand noch mit 2:1.
Die Anfangsphase begann von beiden Mannschaften vorsichtig.
Ugur Elgit bringt die Gäste nach 28 Spielminuten mit 0:1 in Führung. Ein Treffer aus dem Nichts. Für Gutau wie der erlösende Weckruf.
Ab diesem Zeitpunkt wurden die heimischen Angriffe endlich gefährlicher. Jürgen Schützeneder gelang in der 45. Minute, quasi mit dem Pausenpfiff, der wichtige Ausgleich.
Im zweiten Spielabschnitt spielten die Gutauer zielstrebiger vor das Tor der Luftenberger. Ein unglückliches Eigentor von Philipp Auer beschert schließlich den Gutauern die wichtigen 3 Punkte (54. Spielminute).
Weitere Treffer blieben trotz einiger guter Möglichkeiten leider aus. Ein verdienter Sieg zum Auftakt.

Reserve:
Gutau : Luftenberg 2:1 (0:0)
Viele urlaubs- und verletzungsbedingte Ausfälle konnten die 1b-Mannschaft nicht daran hindern, 3 verdiente Punkte gegen Luftenberg einzufahren.
Philipp Aistleitner und Mario Stütz sicherten mit ihren Treffern den Sieg nachdem man noch im Frühjahr mit einer 8:3 Niederlage das Nachsehen hatte.

 

 

Meisterschaftsstart unserer Kampfmannschaft und Reserve gegen Luftenberg!

Die Testspiele:
Ried/Rdmk. : Gutau 3:2
Ried/Rdmk. 1b : Gutau 1b 2:2
Bad Zell : Gutau 5:1
Unterweitersdorf : Gutau 1:4
Gutau : Askö Pregarten 1b 2:0
Sandl : Gutau 0:4

News:
Neuzugang: Lorzenz Prenneis aus Gallneukirchen (derzeit verletzt), Manfred Haunschmid  (Co-Trainer)
Abgang: Philipp Hoheneder (Auslandssemester)

Die U17 wurde aufgelöst und in den Kader der Kampf- bzw. 1b-Mannschaft integriert.

  

Gutau : Baumgartenberg 5:2 (4:0)

Samstag, 11. Juni 2016

Schiedsrichter Celal Kalok pfiff pünktlich um 17 Uhr das letzte Meisterschaftsmatch der Saison an. Nach nur drei Spielminuten durften die Heimischen das erste Mal jubeln. Jürgen Schützeneder verwandelte mit einem satten Schuss Richtung Kreuzecke einen Freistoß zum 1:0. Ein Doppelschlag von Stürmerkollege Philipp Hoheneder (27.,  34.) sorgte für die frühe Vorentscheidung. Baumgartenberg war in der ersten Spielhälfte vollkommen von der Rolle und musste zu allem Überfluss noch ein Eigentor (39.) zum 4:0 Pausenstand einstecken.

Anfang der zweiten Spielhälfte ein ähnliches Bild. Philipp Hoheneder erzielte mit seinem dritten Treffer in Minute 52 das 5:0. Erst jetzt wachten die Gäste auf und konnten durch Mustafa Tepegöz den Anschlusstreffer (64.) erzielen. Mit diesem Treffer riss der Spielfluss der Gutauer ab. Baumgartenberg gelang nach einer starken letzten halben Stunde noch der zweite Treffer in der 72. Minute (Leonhartsberger).

Reserve
Nach der bitteren Schlappe im Nachtragsspiel gegen Luftenberg (8:3 Niederlage) rehabilitierte sich unsere Reserve mit einem ungefährdeten 5:0 (3:0) Sieg. Die Torschützen: Michael Schwabegger, Valentin Voit, Robert Eichhorn, Stütz Mario und mit seinem ersten Reserve-Treffer besonders erfreulich, Nachwuchshoffnung Florian Seyr. 

Wir wünschen unseren Kickern eine erholsame Sommerpause!

 

Luftenberg : Gutau 2:3 (2:2)

Sonntag, 5. Juni 2016

Ein Doppelschlag von Luftenbergs Stefan Freudenthaler (6., 11.) bescherte den Gutauern einen kompletten Fehlstart. Immer wieder wurden die Heimischen nach hohen Bällen in den Strafraum gefährlich. Philipp Hoheneder (21.) und ein vollstreckter Foulelfmeter von Jürgen Schützeneder (24.) glichen den Spielstand, ebenfalls innerhalb weniger Minuten, wieder aus.

Im zweiten Spielabschnitt fanden die Gutauer zwar besser ins Spiel. Hochkarätige Chancen hatten aber vor allem die Luftenberger. Rene Stütz konnte mit einigen Glanzparaden das Match bis in die Schlussminuten offenhalten. Die vergebenen Chancen sollten sich für die Heimischen noch rächen. Mit der letzten Aktion des Spiels knallte Christoph Reindl den Ball unhaltbar unter die Querlatte (93.) und fixierte somit den glücklichen Auswärtssieg.

 
Matchwinner: Christoph Reindl fixiert mit seinem Lastminute-Treffer den dritten Tabellenrang!

Dier Reserve wurde aufgrund des starken Regens auf Dienstag, 7. Juni, 19 Uhr verschoben.

Gutau : Pierbach/M: 3:1 (2:0)

Samstag, 28. Mai 2016

Nach den schlechten Leistungen in der Vergangenheit gegen Pierbach/M. war man genug gewarnt, um den Gegner nicht erneut zu unterschätzen. Dennoch hatte man in der ersten halben Stunde Probleme ins Match zu finden. Ein Doppelschlag durch Philipp Hoheneder (31.) und Christoph Gratzl (34.) löste die verkrampfte Spielweise. Pierbach/M. blieb durch vereinzelte Distanzschüsse gefährlich.  Als Sturmtank Jürgen Schützeneder allerdings von der Strafraumgrenze mit einem satten Schuss in Richtung langes Kreuzeck auf 3:0 (58.) stellte, war endgültig die Entscheidung zugunsten der Heimischen gefallen. Der Anschlusstreffer der Gäste in der Nachspielzeit brachte nur mehr Ergebniskosmetik.

Die Reserve gewinnt gegen den Tabellenzweiten überraschend klar mit 5:1 (3:0). Die ersten 1b-Tore erzielte dabei Nachwuchskicker Benedikt Brunner (2x). Für die restlichen Treffer zeigten sich Michael Karte, Philipp Bergsmann und Philipp Voglhofer verantwortlich.

Tolle Fotos von den Matches, dem Ponyreiten und Schminken machte Erwin Pils:

https://www.dropbox.com/…/2p5epxp…/AAB8ayHyfeLpRccEFaI02Drma

 

Perg 1b : Gutau 2:4 (1:3)

Freitag, 20. Mai 2016

Pressestimmen:
Ligaportal: Überraschung in Perg! Union Gutau besiegt Fast-Meister erneut

Videos zu den wichtigsten Szenen:
http://ticker.ligaportal.at/live-ticker/121683/dsg-union-perg-1b-gegen-dsg-union-gutau

Quelle: www.ligaportal.at

 


Reserve spielfrei

 

Gutau : Hagenberg 1:2 (0:2)

14. Mai 2016

Keine Punkte gibt es leider gegen Hagenberg. In einem Match auf Augenhöhe konnten die Gäste die besseren Chancen für sich verbuchen.
Eine abgefälschte Flanke und ein Eigentor verpatzten der DSG das Pfingstwochenende.

Einen Bericht gibt es wieder auf Ligaportal:
ASV Hagenberg lässt Gutauer Aufstiegstraum platzen

Unsere 1b findet nach zwei Niederlagen wieder in die Erfolgsspur. Manuel Klaner und Valentin Voit sichern mit ihren Treffern die 3 Punkte.

 

Tragwein : Gutau 0:2 (0:1)

6. Mail 2016

Seit 18. Oktober 2014 war Tragwein auf eigener Anlage unbesiegt. Diese beeindruckende Serie endete nun dank einer geschlossen starken Mannschaftsleistung (siehe auch untenstehenden Bericht von "Ligaportal" - Günter Schlenkrich).

Union Gutau löscht sensationelle Tragweiner Heimserie aus und wahrt Aufstiegschance

 

 
Gutaus Torhüter Kurt Wolf pariert in den Schlussminuten Tragweins Elfmeter.

Reserve:
Leider musste sich unsere 1b-Mannschaft mit 5:3 geschlagen geben. In einer überaus ansehnlichen Partie verlor man wegen einer unkonzentrierten zweiten Spielhälfte unnötig. Die Tore für Gutau: Valentin Voit, Michael Schwabegger (2x)

Gutau gewinnt das Derby klar mit 4:0 (1:0).  

Samstag, 30. April 2016

Der passenden Spielbericht, da wirklich gut und nicht durch die Vereinsbrille geschrieben, kommt diesesmal direkt von unseren Gästen mit einer kleinen Torkorrektur: Das 4. Tor erzielte, wie auch schon in der Reserve, Nico Mara nach herrlicher Kopfballverlängerung von Jürgen Schützeneder.

Leider keinen Sieg gibt es von unserer erfolgsverwöhnten Reserve zu vermelden. Gegen den Titelaspiranten verlor man trotz Feldüberlegenheit mit 1:3 (1:1). Für Gutau traf Nico Mara.

Quelle: http://www.spgwkl.at

Derby-Niederlage gegen Gutau

Im zweiten Derby innerhalb einer Woche bezog die SPG auswärts gegen Gutau leider eine bittere 0:4 Niederlage.

Die SPG begann stark und war in der Anfangsphase sogar ein wenig überlegen. Nach ca. 10 Minuten Riesenjubel bei der Spielgemeinschaft – nach einer schönen Kombination landete der Ball in den Gutauer Maschen und der Schiri zeigte auf den Mittelpunkt. Leider hatte er nicht bemerkt, dass der Linienrichter (der SPG) bereits einige Passes vor dem schönen Torabschluss eine Abseitsposition anzeigte und diese auch bis lange nach dem Tor beibehielt. Wütende Proteste der Gutauer Mannschaft bewegten schließlich Schiedsrichter Dursun beim Assistenten nachzufragen, der die Abseitsposition auch sofort bestätigte. Das Tor wurde zurückgenommen – Fair Play, wie es eben im Buche steht.

Danach wurde Gutau stärker und kam zu ein paar guten Chancen, welche jedoch allesamt vergeben wurden. In Minute 19 ließ sich der Schiri leider von einer sehenswerten Flugakrobatik zu einem Elferpfiff hinreißen, welche sich Hoheneder auch nicht entgehen ließ und zum 1:0 einschob.

Bis zur Halbzeit gab es noch Hundertprozentiges auf beiden Seiten, jedoch vermochte es weder Gutau als auch Marek Toth per Kopf aus 3 m Entfernung den Ball unbedrängt über die Linie zu befördern. So blieb es beim 1:0 Pausenstand.

Mit Dauer der zweiten Spielhälfte übernahm Gutau mehr und mehr das Spielgeschehen. In Minute 65 wieder ein Elfmerpfiff für Gutau nach einem unklugen Foul an der Toroutlinie – diesmal aber sicherlich zurecht. Wieder trat Hoheneder an, gleiche Ecke wie bei Elfer Nummer ein, der junge SPG Goalie Schöfer durchschaut den Gutauer Goalgetter und pariert sehenswert. Die Spielgemeinschaft konnte in Folge daraus leider keinen Profit schlagen und kassierte wenig später durch zwei Eckballtore durch Schützeneder das 2:0 und 3:0. Die Partie war somit gelaufen. Schützeneder hatte jedoch noch Hunger auf mehr und fixierte kurz vor Schluss mit einem lupenreinen Hattrick das 4:0.

Gratulation an die Gutauer – vielleicht ein, zwei Tore zu hoch, aber verdient gewonnen.

Im Vorspiel des Tages hieß es Zweiter gegen Dritter und so wurde auch hier den Zuschauern ein tolles, schnelles Spiel geboten. Die Gutauer starteten furios und ließen keinen Zweifel daran, dass auch sie um den Reserve-Meistertitel noch ein Wörtchen mitreden wollen – nach 20 min auch die verdiente Führung für Gutau nach einem Gestochere im Strafraum. Nach 30 min kamen die Gäste durch ein Eigentor der Heimischen zu einem glücklichen Ausgleich – bis zu diesem Zeitpunkt hatte die SPG nicht viel zu melden. Bis zur Halbzeit wurde aber verstärkt das Ruder übernommen.

In Hälfte zwei Großchancen auf beiden Seiten, welche jedoch allesamt nicht zur Führung reichten. Erst in den Schlussminuten spielte sich die SPG wieder eine Überlegenheit heraus, welche schließlich kurz vor Schluss mit zwei Toren zum verdienten 3:1 Sieg führten.

Gratulation dem gesamten Team! Man ist somit weiterhin an Leader Pierbach/Mönchdorf dran.

 

 

 

Hauptsponsoren

Nebensponsoren