DSG Union Gutau

 

Baumgartenberg : Gutau 0:0 (0:1)

12. November 2016

Gutau in Lauerstellung

Quelle: www.ligaportal.at

 

1b-Nachtrag: Baumgartenberg : Gutau 1:7 (1:2)

27. November 2016

Nun darf auch unsere 1b-Mannschaft in die wohlverdiente Winterpause gehen. Die Treffer für Gutau: 2 x Nico Mara, 2 x Jürgen Schützeneder, Michael Schwabegger, Mario Stütz und ein Eigentor.

 

 

 

Gutau : Rechberg 2:2 (1:0)

6. November 2016

Trotz der Ausfälle einiger wichtiger Stammspieler gelang den Heimischen ein guter Start. Nachdem Christoph "Hoada" Reindl  im Strafraum von den Beinen geholt wurde, verwandelte Lorenz Prenneis den fälligen Strafstoß sicher zur 1:0 Führung (9.). Mit Fortdauer des Spiels wurde der Platz aufgrund der Regenfälle immer tiefer. So ergab sich ein kampfbetontes Spiel mit wenig zwingenden Chancen auf beiden Seiten. In der zweiten Hälfte gelang Andreas Weichselbaumer schon nach fünf Minuten der Ausgleich. Ab diesem Zeitpunkt gaben vor allem die Gäste das Tempo vor. Ein Lattenpendler fand nicht den Weg ins Tor von Florian Rehberger. Umso überraschender der erneute Führungstreffer durch Tobias Dumfarth (70.). Der verdiente Rechberger Ausgleichstreffer fiel in der 76. Spielminute durch den eingewechselten Thomas Raab. Eine schlussendlich gerechte Punkteteilung.

Reserve:

Gutau : Rechberg 2:1 (2:0)

Unser 1b-Team setzte die Siegesserie fort. Rechberg zeigte sich im Gegensatz zu früheren Aufeinandertreffen allerdings stark verbessert. Der Anschlusstreffer kurz vor Spielende kam aber zu spät. Die Treffer für Gutau: Nico Mara, Benjamin Brunner

 

Münzbach : Gutau 3:2 (2:1)

29. Oktober 2016

Den Spielbericht zum letzten Match liefert uns www.ligaportal.at :

Union Münzbach zwingt Tabellenführer in die Knie

Reserve:

Münzbach : Gutau 3:7 (1:3)

Die Heimischen konnten in der Anfangsphase einige hochkarätige Chancen nicht nützen, sonst wäre wohl das Match spannender verlaufen.
Gutau zeigte sich kaltschnäuziger. Die Treffer für Gutau: Tobias Dumfarth (4), Benjamin Brunner (2) und Mario Stütz.

 

Gutau : Pierbach/Mönchdorf 3:1 (1:1)

23. Oktober 2016

10. Runde: Natürlich ist es nur eine Momentaufnahme, aber die Freude darüber ist riesengroß - Gutau ist nach dem 3:1 (1:1) Sieg über Pierbach/Mönchdorf neuer Tabellenführer in der 2. Klasse Nord-Ost, da Arbing in Tragwein (2:1) strauchelte.
Zu Beginn gab es gegen Pierbach ein kampfbetontes Spiel mit wenig zwingenden Chancen. Es dauerte bis zur 28. Spielminute ehe Lorenz Prenneis Gutau in Führung schoss. Jürgen Schützeneder deckte den Ball aus abseitsverdächtiger Position gut ab und brachte so seinen Mitspieler in ideale Schussposition. Nur wenige Minuten später der glückliche Ausgleichstreffer für die Gäste. Ein harmloser Weitschuss veränderte durch eine Platzunebenheit am Elfmeterpunkt derart die Flugbahn, dass der Ball über Torhüter Stütz unhaltbar ins Tor gelang. In dieser Phase hatte Pierbach/Mönchdorf mehr vom Spiel und hätte durch einige gute Möglichkeiten sogar in Führung gehen können. Gutau nutzte hingegen die Chancen besser und Innenverteidiger Clemens Reindl gelang im Nachsetzen per Kopf der erneute Führungstreffer (57.). Ab diesem Zeitpunkt hatten die Heimischen das Match unter Kontrolle und spielten sich einige gute Chancen heraus. Werner Kuttner, erneut mit einer ganz starken Leistung, fixierte mit dem 3:1 in der 70. Minute den Sieg.

Quelle: www.ofv.at

 

Reserve
Gutau : Pierbach/Mönchdorf 2:1 (1:)
Auch unsere 1b ist wieder in guter Form. Nach drei Niederlagen in Serie feierte man nun wieder drei Siege in Serie. Gegen eine gute zweite Mannschaft aus Pierbach/M. konnte man einen Rückstand noch in einen Sieg umwandeln. Die Torschützen für Gutau: Michael Schwabegger, Nico Mara

 

 

Arbing : Gutau 0:1 (0:0)

14. Oktober 2016

Im Spitzenspiel der 9. Runde bezwingt Gutau den Tabellenführer in Arbing knapp mit 0:1. Das entscheidende Tor fällt in der 55. Spielminute durch ein Eigentor von Johannes Steinkellner.

Update: Das 1b-Match vom Mittwoch, 19. Oktober endet mit einem 1:4 (0:3) Auswärtserfolg.
Die Torschützen: Mario Stütz, Werner Kuttner (2), Nico Mara

 

Gutau : Askö Katsdorf 4:0 (3:0)

9. Oktober 2016

Nach der deftigen Niederlage in St. Pant.-Erla hatte man trotz einiger Ausfälle zu Hause ein klares Ziel: 3 Punkte.

Der Beginn deutete allerdings nicht gerade auf einen positiven Abschluss der 8. Runde hin, Askö Katsdorf hatte mehr vom Spiel.
In der 24. Spielminute drehte sich mit dem Kopfball-Führungstreffer von Werner Kuttner (siehe Foto) das Match. Gutau wirkte selbstbewusster und zweikampfstärker. Ein Doppelschlag (33., 36. Minute) von Peter Weißengruber und Christoph Reindl bescherte unserer Elf eine überraschend Hohe 3:0 Pausenführung. Die Gäste konnten auch nach der Halbzeit nicht mehr zusetzen und so gelang Valentin Voit sogar der 4. Treffer in der 52. Minute.
Eine gute Gelegenheit für Trainer Holzweber in den Schlussminuten noch den Nachwuchstalenten Benedikt Brunner und Michael Karte die Gelegenheit zu geben, Kampfmannschaftsluft zu schnuppern.

 

Reserve
Gutau : Askö Katsdorf 2:0 (1:0)
Mit der 1b aus Katsdorf hatte man eine harte Nuss zu Knacken. Erneut musste mit einer komplett umgebauten Abwehr ins Spiel gefunden werden. Gutau löste die Aufgabe aber sehr gut und ging durch einen sehenswerten Treffer von Michael Karte in Führung. Katsdorf hatte bei einigen Situationen Pech bzw. scheiterte man am eigenen Unvermögen. Besser machten es die Heimischen. Erneut traf Michael Karte und sorgte in Minute 55 für die 2:0 Führung.  Die ersehnte Trendwende setzte somit ein und unsere zweite Mannschaft hofft nun am Freitag, 14. Oktober um 18 Uhr gegen Arbing auf weiteren Punktezuwachs. 

 

St. Pant.-Erla : Gutau 5:2 (3:0)
1. Oktober 2016

Haderte Gastgeber St. Pant.-Erla zu Beginn der Meisterschaft noch mit der Chancenauswertung ist in den letzten vier Runden wohl der Knopf aufgegangen. Nicht weniger als 18 Treffer wurden dabei erzielt. Fünf davon mussten unsere Kicker am Samstag schlucken.
Ein Doppelschlag von Spielertrainer und Edeltechniker Samir Gradascevic in Minute 19 und 24 eröffnete den Torreigen für die Hausherren. Gutau spielte bis dahin brav mit, hatte aber offensiv wenig zwingende Chancen. Das 3:0 durch Öffelbauer zehn Minuten vor Halbzeitpfiff zwingt Trainer Holzweber zu einer taktischen Umstellung. Um den Spielmacher Gradascevic soll sich nun der eingewechselte Jakob Wolf kümmern. Leider hat der starke Gegner aber auch im Sturm noch eine weitere starke Waffe. Gabor Istvan Ujhegyi, bereits in Diensten von höherklassigen Vereinen wie Pettenbach, Pichling, Enns oder Asten erfolgreich, erhöht nach der Pause eiskalt auf 4:0. Jürgen Schützeneders unmittelbarer Anschlusstreffer war leider nur Ergebniskosmetik. Wenige Minuten später musste Schützeneder zu allem Überfluss verletzt vom Feld (Verdacht auf Muskelfasereinriss). Haumer stellt in Minute 78 auf 5:1 ehe der eingewechselte Christoph Reindl seinen Torbann brechen konnte und zum 5:2 Endstand einschoss.

Reserve
St. Pant.-Erla : Gutau 5:2 (2:1)
Im Vorspiel hatten ebenfalls die Hausherren von Beginn an das Kommando. Auf dem großen Platz gab man Pant.-Erla zu viel Platz für Kombinationen und war körperlich unterlegen. Keine Ausrede, aber wohl ein Mitgrund für die empfindliche Niederlage: Neben Torhüter Rehberger musste fast die gesamte Abwehr (Haunschmid, Aistleitner, Lamplmayr angeschlagen) verletzt passen. Die Treffer für Gutau: Benedikt Brunner, Tobias Dumfart
Nach der dritten Niederlage in Folge hofft man nun im nächsten Heimspiel gegen Askö Katsdorf auf eine Trendwende. 

Gutau : Tragwein 1:1 (1:0)

25. September 2016

Gutau hatte von Beginn an das Match unter Kontrolle. Auf beiden Seiten blieben hochkarätige Chancen allerdings Mangelware, da die Defensivreihen sehr sicher standen. In der 40. Spielminute brach Christoph Gratzl energisch am linken Flügel durch. Seinen Stanglpass verwertete Peter Weißengruber zur umjubelten 1:0 Pausenführung.

Im zweiten Spielabschnitt übernahmen die Gäste das Kommando und erhielten immer mehr Platz für Kombinationen Richtung Strafraumnähe. Tragweins Goalgetter Kevin Hochetlinger zirkelte in der 63. Spielminute aus gut 20 Metern den Ball unhaltbar in die Kreuzecke - Marke Traumtor. In den Schlussminuten ein offener Schlagabtausch. Valentin Voit scheiterte in der Nachspielzeit am recht nervös wirkenden Tragweiner Schlussmann Gradl. Ein gerechtes Unentschieden.

Reserve:
Gutau : Tragwein 1:6 (0:3)
Ein herbe Niederlage musste unsere 1b einstecken. Kaum Laufarbeit, viele individuelle Fehler und ein guter Gegner bescherten eine überraschend Hohe 1:6 Niederlage.

Fotoquelle: Bezirksrundschau:
http://www.meinbezirk.at/freistadt/lokales/fussball-unterhaus-zur-lage-in-den-ligen-d1876364.html

 

Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau : Gutau 0:2 (0:1)

18. September 2016

Die empfindliche Auswärtsniederlage in Unterweißenbach hat keine langfristigen Spuren hinterlassen. Gegen Tabellennachzügler Weitersf./K./L. hatte man von Beginn an das Match unter Kontrolle. Folgerichtig konnten die mitgereisten Fans in der 11. Spielminute über die Führung jubeln. Florian Brunner staubte ab, nachdem bereits zuvor Jürgen Schützeneder elfmeterreif gefoult wurde. Die Holzweber-Elf blieb weiterhin spielbestimmend. Einige gute Kopfballmöglichkeiten konnte der Weitersfeldner Torhüter Michael Schöfer entschärfen. Weitersf./K./L. blieben nur vereinzelte Konter bzw. Weitschüsse.
Auch nach dem Halbzeitpfiff ein ähnliches Bild. Mit Beginn der Schlussviertelstunde die Entscheidung. Schützeneder verwertet einen fälligen Strafstoß gewohnt sicher zum 0:2.

Reserve
Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau : Gutau 3:1 (0:1)
Unsere 1b musste gegen den letztjährigen Meister in einem engen Match eine 3:1 Niederlage einstecken und somit die erste Saisonniederlage hinnehmen. Seinen bereits 6. Treffer erzielte dabei Benedikt Brunner für Gutau.

 

 

Das nächste Meisterschaftsspiel findet am Samstag, 10. September 2016 in Unterweißenbach (Oskar Böhm Stadion) statt.

Anstoß Kampfmannschaft: 20 Uhr, Reserve: 18 Uhr

Unterkategorien

Hauptsponsoren

Nebensponsoren